Together to success...

since 1997
General partner

Русский English (int.) Deutsch English (USA) English Español Français Italiano Português 日本語 简体中文

Distributor (autorisierter Vertreter) für Lieferungen von Schraubenverdichter an Industrieunternehmen in Russland

Das russische Engineering-Unternehmen „INTECH GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) hat eine rund 20-jährige Erfolgsgeschichte auf dem russischen Markt in Zusammenarbeit mit verschiedenen Industrieunternehmen Russlands. Mit langjähriger Erfahrung im Engineering-Bereich haben wir guten Namen auf dem Markt erworben und mehr als 100 Großprojekte für Industriebetriebe Russlands realisiert. Unser Unternehmen ist auf der Suche nach Geschäftspartnern, die in Russland investieren wollen, und vorhaben, den Marktanteil in der Region auszubauen, neue Geschäftsbereiche zu erschließen und dadurch ein neues internationales Niveau zu erreichen.

Inhaltsverzeichnis:

Derzeit suchen wir einen zuverlässigen Partner im Bereich von Schraubenverdichtern für eine Zusammenarbeit in Projekten in Russland. Sollten Sie Interesse an offizieller Distributorvertretung von Ihren Produkten haben, sind wir gerne für Sie da.

Die Geschäftsleitung und unsere kontaktstarken Projektleiter kennen sich auf dem russischen Markt sehr gut aus und sind mit lokalen Vorschriften, mit der Geschäftskultur sowie mit finanzieller Abwicklung der wirtschaftlichen Tätigkeiten von russischen Kunden sehr gut vertraut. Alle unsere Verkaufskräfte verfügen über einen umfangreichen Kundenstamm, eine reiche Erfahrung im Bereich erfolgreicher Verkäufe sowie über bereits bestehende Kontakte und Beziehungen zu potentiellen Käufern Ihrer Schraubenverdichter. Das alles erlaubt uns, zeitnah die am besten geeignete Vertriebsstrategie zu bestimmen, um Ihnen einen schnellen Zugang zum russischen zukunftsträchtigen Wachstumsmarkt zu ermöglichen. Unsere Mitarbeiter spezialisieren sich auf Lieferungen der ausländischen Ausrüstungen aus der ganzen Welt und führen Kommunikation auf Deutsch und Englisch.

Unsere erfahrenen Branchenexperten und Ingenieure arbeiten ständig daran, die optimale und kosteneffektivste Lösung für jede technische Aufgabe vor Ort zu finden. Wir stehen ständig in Kontakt mit den Unternehmen Russlands, besuchen Kunden, präsentieren Know-Hows und moderne Technologien von unseren Partnern, besprechen vorhandene Problematik und technische Frage- und Aufgabenstellungen gleich vor Ort in engem Austausch mit dem Betriebspersonal aus allen technischen Abteilungen. Dadurch erfahren wir als erste über alle Anforderungen und Modernisierungswünsche. Die Ausstattung von Industriebetrieben ist uns gut bekannt. Dazu kennen wir uns noch gut auf dem regionalen Markt aus und verstehen auch die Marktspezifik in Russland.

Sobald wir als offizieller Distributor Ihrer Firma für die Schraubenverdichter in Russland auftreten, wird unsere Werbeabteilung eine breite Marktanalyse für Ihre Produkte erstellen. Die Nachfrage der russischen Industrieunternehmen nach den von Ihnen angebotenen Schraubenverdichtern wird anhand der Analyse evaluiert und das Marktpotential wird eingeschätzt. Gleichzeitig wird unsere IT-Abteilung eine Webseite für Ihre Produkte auf Russisch gestalten. Fachmännische Vertriebsmitarbeiter werden prüfen, inwiefern die von Ihnen angebotenen Schraubenverdichtern und Kundenbedürfnisse übereinstimmen. Wir geben Ihnen die Auskunft über die Erfolgschancen einer Produkteinführung im Allgemeinen sowie über die Kernzielgruppe der potenziellen Kunden. Somit werden die größten und perspektivreichsten Kunden ausgewählt.

Als Ihr offizieller Vertreter in Russland kann „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) bei Bedarf einmalige Warenlieferungen als auch diverse Typen der Schraubenverdichter gemäß den russischen Normen zertifizieren lassen. Wir sorgen für die Vorbereitung auf die Zertifizierung und Beschaffung von TR CU (EAC) Zertifikaten 010 und 012. Die Zertifikate ermöglichen den Einsatz Ihrer Anlagen in allen Industriebetrieben in den Ländern der Eurasischen Zollunion (Russland, Kasachstan, Weißrussland, Armenien, Kirgisien) in explosionsgefährdeten Bereichen. Unser russisches Unternehmen übernimmt für Sie die Erstellung der Technischen Begleitdokumentation (z. B. Technischer Pass usw.) für die Schraubenverdichter gemäß den Vorschriften der Russischen Föderation und den Normen der eurasischen Zollunion.

Unser Engineering-Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) arbeitet mit einer Reihe von russischen Projektinstituten in unterschiedlichen Industriebranchen eng zusammen. Die in Russland und in anderen GUS-Staaten geltenden Standards und Baunormen werden bei der Planung und Projektierung berücksichtigt und Ihre Schraubenverdichter werden bereits im ersten Schritt im Gesamtprojekt eingeplant.

Unser Unternehmen hat eigene Logistikabteilung, die entsprechend Warentransport, Verpackung und Verladung erledigt, Ihre Waren DAP oder DDP Lager des Käufers liefert und dabei alle unabdingbaren, für den russischen Markt erforderlichen Vorschriften und Anforderungen berücksichtigt.

Unsere Firma hat die eigenen zertifizierten Fachleute, die die Kunden bei Montageüberwachung und Inbetriebnahme der gelieferten Ausrüstung begleiten, die nachfolgende Garantie- und Post-Garantie-Wartung der Schraubenverdichter durchführen, sowie erforderliche Schulungen und Beratungen für das Betriebspersonal organisieren.

Schraubenverdichter im Überblick

Der Schraubenverdichter ist eine Industrieanlage, die zur Luftförderung mit Hilfe eines Rotorpaars benutzt wird. Dieser Anlagentyp wird auf breiter Basis in der Industrie eingesetzt, wo Druckluftsysteme zur kontinuierlichen Luftförderung betrieben werden. Die Schraubenverdichter sind wirtschaftlich und modern, sie zeichnen sich durch sparsamen Enegieverbrauch, Wartungsfreundlichkeit, einfache Bedienung und lange Lebensdauer aus.

Das Schraubenverdichteraggregat wird mit einem Luft-, Flüssigkeits-, bzw. Ölkühlsystem ausgestattet. Die Kühlluft kann Öltropfen, feste Partikeln sowie Wasserdampf enthalten, was zum Verschleiß der Anlage führen kann. Darum werden sie in den Industriebetrieben mit hohen Anforderungen an die Reinheit der Druckluft die Luft- und Flüssigkeitskühlsysteme verwendet. Es gibt auch Verdichtermodelle, die mit Druckspeicher und Trockner ausgestattet werden, es wird in diesem Fall neben der Beseitigung von Verunreinigungen aus der Druckluft eine gleichmäßige Stromversorgung sowie -einsparung gesichert. Solche Modelle sind eine gute Lösung für kompakte Produktionen.

Die Schraubenverdichteranlagen werden durch E-Motoren angetrieben. Die Bewegung eines bestimmten Volumens vom gasförmigen Kühlmittel (Kühlstoff) ermöglicht es, den Kühlprozess im Verdichter ganz genau zu verfolgen. Das Schieberventil, mit dem der Verdichter ausgestattet ist, sichert die Gaszustrom- sowie Leistungsreduzierung.

Der Schraubenverdichter kann im Leerlauf betrieben werden, somit wird der Stromverbrauch bis um das Fünffache gesenkt, der Verschleiß der Bauteile könnte auch wesentlich reduziert werden, da der E-Motor nur dann eingeschaltet wird, wenn das wirklich gebraucht wird.

Bei diesem Verdichtertyp gibt es keine Luftemission, wie es der Fall bei Kolbenverdichteranlagen ist. Außerdem erzeugt der Schraubenverdichter die Druckluft von einer mäßigen Temperatur, da die Temperatur am Ende der Verdichtung niedrig ist.

Die Schraubenverdichter wurden zum ersten Mal in den 1930-er Jahren patentiert. Da sie immer stark im Vergleich zu anderen Typen der Verdrängerverdichter waren, wurden sie immer mehr gefragt und ihr Einsatzbereich erweiterte sich. Jetzt werden die Schraubenverdichter in verschiedenen Produktionsbereichen sehr aktiv betrieben. Nach ihren technischen Daten sind sie mit industriellen Kolbenaggregaten vergleichbar und für die Betriebe aktuell, in den es nötig ist, einen kontinuierlichen Produktionsablauf aufrechtzuerhalten.

Funktionsprinzip der Schraubenverdichter

Die Schraubenverdichter werden mit zwei Rotoren ausgestattet, einer davon hat eine konkave und der andere eine gewölbte Oberfläche.

Die Rotoren und Gehäuse des Verdichters bilden den Raum der Pumpenkammer. Bei der Drehung der Rotoren vergrößert sich die Kammer und während der Entfernung der gewölbten Oberflächen von den konkaven Oberflächen an den Rotoren erfolgt das Ansaugen. Beim maximalen Volumen hört das Ansaugen auf. Die Kammer sind jetzt von den Stutzen abgesondert. Dann kommt die gewölbte Oberfläche des Hauptrotors in die konkave Oberfläche des Nebenrotors rein (die Einführung erfolgt vom Anfang des Rotors und bis zur Ausblasenöffnung). Im bestimmten Zeitpunkt bilden die beiden Oberflächen einen gemeinsamen Raum, der sich kontinuierlich verkleinert, solange die Bauteile sich in der Richtung der Ausblasenöffnung bewegen. Das Gas wird verdrängt.

Beim typischen Schraubenverdichteranlageaufbau strömt das Öl in den Arbeitsbereich nicht ein. Die beiden Rotoren sind in einem Gehaeuse eingebaut, das mit Trennfugen (ein bzw. mehrere), Ausbohrungen, Abdichtungen und (Saug- und Druck)kammern ausgestattet ist. In diesen Systemen werden Gleitlager (Druck- und Traglager) verwendet, da die Drehbewegungen des Rotorpaars hochfrequent sind.

Der Öleinlauf aus der Lagereinheiten in das komprimierte Gas und Lagerkammer wird dank der Verwendung des Sperrgases verhindert. Es wird in die Abdichtungen, die aus einer Gruppe von Ringen zwischen Rotoren und Lagerkammern bestehen, befördert.

Schematische Darstellung eines standardmäßigen Schraubenverdichters.

Bei der Verwendung eines einfachsten und am meisten verbreiteten Aufbaus strömt die Luft über ein Saugventil und Luftfilter (1) mit Verschmutzungsgebern und kommt in den Rotor- Satz (2) ein. Der Rotor-Satz (2), in dem die Luft mit vorgereinigtem Öl gemischt wird, ist das „Herz“ des Verdichters. Das dabei gebildete Luft-Öl-Gemisch wird mit dem Rotor-Satz in das Pneumatiksystem gefördert. Der Verdichter ist mit einem Ölabscheider ausgestattet, in dem die Trennung der Luft vom Öl erfolgt. Die vom Öl gesäuberte Luft strömt in das Auslassteil des Verdichters ein, indem sie vorher im Kühler (9) abgekühlt wird. Das Öl fließt zurück in den Rotor-Satz. Die Temperatur bestimmt den weiteren Öllauf: es zirkuliert im kleinen Kreislauf, aber wenn die Kühlung benötigt wird, bewegt sich das Öl über den Kühler im großen Kreislauf. Die Temperatur wird durch einem Thermostat (7) geregelt, der den Öllauf über den Kühler (8) steuert. Das im Ölabscheider übriggebliebene Öl wird über den Stutzen (10) zum Rotor-Satz befördert. Der Rotor-Satz wird von einem E-Motor angetrieben. Der Verdichter wird automatisch mit einer Steuereinheit bzw. Druckwächter ein- und ausgeschaltet. Auf der Skizze unten ist der obenangeführte Aufbau eines eines standardmäßigen Schraubenverdichters anschaulich dargestellt.

Schraubenverdichter

Wichtigste Bauteile und Schraubenverdichteraufbau

Die Schraubenverdichteranlagen sind mit einem Rotorpaar (zwei Rotoren mit Flügeln) ausgestattet. Einer der Rotor hat eine konkave und der andere eine gewölbte Oberfläche. Wenn die Rotoren sich gegeneinander drehen, erfolgt die Gasverdichtung. Das Gas wird bis zum Grenzmoment verdichtet, danach wird ein bestimmtes Volumen über die Ausblasenöffnung in der Stirnwand verdrängt.

Eine klassische Ausführung eines solchen Verdichters ist. Es gibt auch die durch einen E-Motor angetriebenen Modellen mit nur einem Läufer, wo ein Hauptläufer funktioniert.

Die Hauptbauteile bei diesem Aufbau sind Verdichtergehäuse, E-Motor, Lüfter, Rotor-Satz (wo die Rotoren eingebaut sind), Öl- und Saugfilter, Ölkühler und -abscheider, Endkühler der Luft, Steuerungs- und Kontrollsystem, (Luft- und Ölleitungen). Zu den Hilfsbauteilen gehören Druckwächter, Thermostat, Sicherheitsventil usw.

Der Schraubenverdichter kann gleich wie ein Kolbenaggregat mit einem Windkessel (bzw. Luftnehmer) ausgestattet werden, das trägt der Konstanthaltung des Betriebs, Qualitätserhöhung und Kühlung der Druckluft. Ein regelbarer Antrieb erhöht die allgemeine Effektivität von Verdichtersystemen. Elektronische Steurungssysteme auf Grund der neuesten Mikroprozessoren ermöglichen die Kontrolle der wichtigsten Betriebsparameter.

Typen der Schraubenverdichteranlagen

Klassische Modelle von solchen Verdichtern sind mit zwei Rotoren ausgestattet (mit konkaver und gewölbter Oberfläche). Dennoch gibt es zwei Typen der Schraubenverdichteranlagen: mit einem Rotor und mit zwei Rotoren. In klassischer Variante drehen sich die beiden Rotoren gegeneinander, dabei wird das Gas komprimiert. Im Aggregat mit einem Läufer gibt es nur ein Rotor, der mit einem E-Motor angetrieben wird.

Die Verdichteranlagen können nach den Antriebstyp zugeordnet werden: Anlagen mit Keilriemen- und Direktantrieb.

Die Verdichter mit dem Keilriemenantrieb haben zwei Riemenscheiben (die erste Scheibe werden unmittelbar am Motor und die zweite Scheibe ist am Läufersatz montiert), die die Läufer in Bewegung setzen. Je höher die Drehgeschwindigkeit ist, desto niedriger ist der Betriebsdruck. An den Anlagen mit Direktantrieb wird entweder Getriebe oder Kupplung eingesetzt.

Je nach dem Niveau der Ölfüllung des Behälters, in dem sich die Rotoren drehen und faktische Verdichtung erfolgt, werden die Verdichteranlagen folgenderweise gegliedert:

Ölgefüllte Schraubenverdichter

Dieser Verdichtertyp wird breit angewandt. Nur ein Rotor ist in der Regel treibend. Nebenrotor dreht sich dem Hauptrotor nach. Die Wärme wird auch mit dem Öl, das während der Verdichtung gebildet wird, abgeleitet. Das Öl wird dann mit dem Ölabscheider entfernt, indem man reine Druckluft am Auslass hat. Obwohl 99,9% Öl im Verdichter bleibt, gibt es immer eine kleine Ölmenge, die über den Ölabscheider durchkommt und zusammen mit der Druckluft den Verdichter verläßt, sogenannter Ölabtransport. Darum können diese Verdichter nicht dort eingesetzt, wo ölfreie Druckluft benötigt wird.

Für die meisten Fabriken, Maschinenbaubetriebe und Betriebsstätten ist ein geringeres Ölgehalt nicht kritisch. Im Grunde genommen verhindert das die Rostbildung (innerhalb eines Druckluftsystems) und sichert einen störungsfreien Betrieb der Maschine.

Vorteile:

  • ruhiger Lauf
  • starker gleichmäßiger Luftstrom
  • für Dauerbetrieb geeignet

Nachteile:

  • höherer Preis im Vergleich zum Kolbenverdichter
  • für längere Standzeiten nicht geeignet
  • Ölabtransport

Ölfreie Schraubenverdichter

Das Grundfunktionsprinzip ist gleich wie bei ölgefüllten Verdichtern, es wird aber kein Öl, nur die Luft eingesetzt! Beim Komprimieren wird kein Öl eingespritzt, darum erfolgt das Verdichten in der Regel in zwei Stufen. Wenn die Luft einstufig verdichtet wird z.B. von 1 bis 7bar, wird sie sehr heiß.

Die Stufe 1 komprimiert die Luft bis zu einigen bar (z.B. 2,5 bar). Die Luft ist hier sehr heiß, darum wird sie zuerst an den Zwischenkühler und erst danach in die zweite Stufe befördert. Die Stufe 2 komprimiert die Luft weiter von 2,5bar bis zum benötigten Wert, z.B. 7 bar.

Üblicherweise sind die 2 Stufen in das 1. Getriebe mit 1 E-Motor, der sie gleichzeitig treibt, eingebaut.

Wenn Sie 100% ölfreie Druckluft im großen Umfang brauchen, ist der ölfreie Schraubenverdichter eine richtige Lösung für Sie. Natürlich geht es hier auch um Mehrkosten, aber wenn Sie tatsächlich 100% ölfreie Druckluft benötigen, haben Sie keine andere Auswahl.

Vorteile:

  • 100% ölfreie Druckluft

Nachteile:

  • Der Preis ist höher als bei ölgefülltem Typ.
  • Wartung/Reparatur ist im Vergleich zum ölgefüllten Verdichter komplizierter und kostenaufwendiger.
  • Erzeugt mehr Geräusch als der ölgefüllte Typ.

Die ölfreie Verdichter haben mehrere Einsatzbereiche. Dazu gehört die Lebensmittel-, Chemie-, Pharmaindustrie, Radioelektronik und Halbleiterproduktion. Ölfreie Schraubenverdichter könnten in die Anlagen mit Wassereinspritzung und Schraubenverdichter mit Trockenkomprimieren gegliedert werden.

Wassergefüllte Schraubenverdichter

Die Schraubenverdichter mit Wassereinspritzung sind die einzigen Anlagen, die bei der Anschlussleistung unter 55 kW den Druck 13bar erreichen können. Abgesehen vom Kompressionsenddruck erhöht sich die Temperatur bei dosierter Einspritzung nicht mehr als um 12°. Thermische Beanspruchung auf die Bauteile ist gering, das bedeutet, dass die Lebensdauer, Zuverlässigkeit und Sicherheit der gesamten Anlage sich erhöht. Bei der Verwendung dieses Verfahrens gewährleistet die Kühlfähigkeit des Wassers eine effektive Wärmeableitung.

Die Schraubenverdichter mit Einspritzung erfordern in der Regel keinen genauen Eingriff der beiden gegeneinander rotierenden Rotoren. Das Wasser bildet eine Schicht, die die 2 Schraubenprofile trennt, wenn auch ein Rotor den anderen „treibt“. Dieser Verdichtertyp kann sehr vorteilhaft für Verbraucher sein, da er folgende Vorteile hat:

  • eingespritzte Flüssigkeit gewährleistet die interne Kühlung. Manche Gase werden in diesem Fall nicht polymerisiert, arbeiten bei explosionsgefährlichen Temperaturen nicht.
  • wassergefüllte Schraubenverdichter erreichen einen wesentlich höheren Verdichtungsgrad.

Typischer Einsatz der wassergefüllte Schraubenverdichter: Umwälzgase, Äthylenoxid, Kohlengas und sehr spezifische Gase wie chlorhaltiges Gas.

Zum Komprimieren und nachfolgender Einlass eines verdichteten Luft- bzw. Gasmediums werden jegliche Type von Verdichtern bzw. Verdichteranlagen eingesetzt. Die Schraubenverdichter auch Preßluftpumpen genannt, sind ein Subtyp der Rotationsverdichter-Anlagen. Hier erfolgt das Komprimieren des Mediums beim Drehen von zwei Rotoren. Die Rotoren stehen miteinander in Eingriff und haben Schraubenverzahnung.

Wie es oben erwähnt wurde, gehören die Schraubenverdichter zu Rotationsverdichter-Anlagen vom Verdrängertyp, wo das Komprimieren des Mediums erfolgt durch die Reduzierung des geschlossenen Volumens. Die vom Verdichter beförderte Druckluft kann als Energiequelle für Stellwerke, zur Realisierung verschiedenartigen Prozessen mit dem Einsatz von der Druckluft verwendet werden.

Die moderne Industrie braucht leistungsfähige und wirtschaftliche Maschinen von höher Qualität, auch Verdichteranlagen und dieser Bedarf wächst ständig.

Schraubenverdichter mit Einfach- und Doppelschraube

Heutzutage werden mehrere Typen von Schraubenverdichter-Anlagen hergestellt. Sie können in zwei Gruppen geteilt werden:

  • mit einem Rotor und
  • mit zwei Rotoren.

Beim Schraubenverdichteraufbau mit einem Rotor wird ein Zentralrotor als Läufer eingesetzt. Von beiden Seiten des Rotors sind je zwei bzw. je ein Zahnrad angebracht. Der Zentralrotor bringt die Rotoren in Bewegung, die das Komprimieren der durch die Einlassöffnung des Verdichters einströmenden Gase bzw. Luft ausführen.

Arbeitsweise des Schraubenverdichters mit einem Rotor
Schraubenverdichter

Der Zweischraubenverdichter wird mit zwei Rotoren ausgestattet: treibend und getrieben bzw. Haupt- und Nebenrotor. Die Schraubenverdichter haben keine Ventile an Ein- und Auslass. Das Medium, z.B. das Kühlmittel wird in den Verdichter von einer Seite gesaugt und tritt von anderer Seite aus. Die Rotoren drehen sich gegeneinander und komprimieren das gasförmige Kühlmittel. Die Rotoren werden durch den zentralen Hauptrotor angetrieben, der die Form einer Schraube hat. Davon wurde die Bezeichnung gebildet: „Schrauben“-Verdichter.

Die Kühlmitteldämpfe strömen über die Einlassöffnung des Schraubenverdichters ein und kühlen den elektrischen Antriebsmotor, dann werden sie über spezielle Kanäle in den Raum des Außenbereiches befördert. Hier sind die Zahnräder des Rotors eingebaut, die diese Kanäle komprimieren. Das Kühlmittel wird aus dem Verdichter über eine Auslassöffnung, die mit einem Ventil ausgestattetet ist, ausgelassen.

Das Komprimieren von Medien, Luft, anderen Gasen oder Kühlmitteln erfolgt bei den Verdichtern von diesem Typ nach demselben Prinzip wie im ersten Fall.

Funktionsprinzip des Zweischraubenverdichters
Schraubenverdichter

Klassifikation der Schraubenverdichter nach dem Antriebstyp

An Schraubenverdichtern können 4 Antriebstype eingesetzt werden: Riemen-, Zahnrad-, Direktantrieb und Direktantrieb mit Frequenzregelung.

Schraubenverdichter
  1. Der Schraubenverdichter mit Riemenantrieb ist ziemlich einfach im Betrieb. Das ist ein wichtiger Vorteil, da kein hochqualifiziertes Personal für die Wartung benötigt wird. Die Wartung dieses Verdichtertyps ist bauseits ganz einfach vorzunehmen.  Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass es möglich ist, ihn einzurichten. Die Drehzahl des Rotors ist mit der Drehzahl des Motors auf keiner Weise verbunden, hier kann die Übersetzungszahl variiert werden. Auch die Nachteile dieses Verdichtertyps erwähnt werden müssen:
    • ziemlich niedriger Wirkungsgrad, der direkt vom Riemenverschleiß anhängig ist;
    • starkes Geräusch im Vergleich zu anderen Typen der Schraubenverdichter;
    • schneller Riemenverschleiß, wenn die Luft staubig ist.
    Es wird empfohlen, diese Anlagen in den Betrieben zu benutzen, wo keine große Auslastung der Verdichter zu erwarten ist und keine intensive Staubbildung vorkommt.
  2. Für die Schraubenverdichter mit Zahnradantrieb ist die Geräuscharmut und ruhiger Lauf des Antriebs typisch. Sie haben ein sehr hoher Wirkungsgrad (98% und mehr). Hohe Betriebswerte tragen dazu bei, dass diese Verdichter unter schweren Bedingungen, z.B. in den Produktionen mit intensiver Staubbildung wie bei der Zementabfüllung bzw. Mehlproduktion eingesetzt werden. Zu den Nachteilen dieser Schraubenverdichter gehört Unmöglichkeit der Einstellung, kostenaufwendige Reparaturen, weil für solche Arbeiten hochqualifiziertes Personal gefordert wird. Solche Fachleute sind nicht immer im Unternehmen da, die Bestellung eines fremden Unternehmens kostet zusätzlichen Aufwand.
    Die Schraubenverdichter mit Zahnradantrieb sind für Unternehmen mit schweren Betriebsbedingungen akzeptabel. Sie können in kleineren Werkstätten sowie in großen Industriebetrieben installiert werden, wo die Druckluft gebraucht wird.
  3. Die Schraubenverdichter-Anlagen mit Direktantrieb zeichnen sich durch einen sehr hohen Wirkungsgrad (99,9%) aus. Sie sind von der Eindringung der Staubpartikeln sowie anderer Verunreinigungen in die Anlage hinein nicht anfällig und halten schwierige Betriebsverhältnisse aus. Ein ruhiger Lauf des Schraubenverdichters ist eine Folge langer Lebensdauer des Motors. Die Lebensdauer der Verdichteranlage kann Jahrzehnte ohne Generalüberholung betragen. Wie ein jeder Verdichtertyp hat der Schraubenverdichter mit Direktantrieb auch seine Nachteile wie fehlende Einstellungsmöglichkeit (da die Drehzahl des Motors gleich der Drehzahl des Verdichterkopfs ist). Es ist unmöglich, den Betriebsdruck des Verdichters zu ändern.
    Der Schraubenverdichter mit Direktantrieb ist für Unternehmen mit schwierigen Betriebsverhältnissen akzeptabel. Er kann ihn in kleineren Werkstätten sowie in großen Industriebetrieben installiert werden, wo die Druckluft gebraucht wird, jedoch nicht dort, wo es notwendig ist, den Betriebsdruck des Verdichters zu ändern.
  4. Die Schraubenverdichter-Anlagen mit Direktantrieb mit Frequenzregelung gehören heutzutage zu einem der besten Typen von Verdichtern. Das ist sowohl von Herstellern der Verdichter, als auch von Verbrauchern anerkannt. Sie zeichnen sich durch einen sehr hohen Wirkungsgrad (99,9%) aus, ihre Kapazität und Druckleistung geregelt werden kann, sie sind für alle Einsatzbedingungen akzeptabel, haben einen ruhigen Lauf des Antriebs. Es kann mit vollem Recht festgestellt werden, das der Schraubenverdichter von diesem Typ fast mängelfrei ist, es ist nur einen hohen Preis zu erwähnen, der aber als kein Hindernis für die wachsende Nachfrage bei den Kunden erscheint. Die Schraubenverdichter-Anlagen mit Direktantrieb mit Frequenzregelung können in allen Betrieben, in den die Druckluft gebraucht wird, eingesetzt werden.

Unter weiteren Typen der Schraubenverdichter-Anlagen konnte Dieselkompressoren und Rotationsschraubenverdichter genannt werden.

Die Schraubenverdichter mit Dieselantrieb werden hauptsächlich für die Arbeiten im Freien ohne elektrischen Anschluss eingesetzt. Treibstoff für diese Verdichter ist Dieselöl. Ihr Aufbau ist sehr kompakt, sie sind wendig, bequem beim Transport, sie können unter extremen Witterungsbedingungen, bei hoher Temperatur, Feuchtigkeit, Staubbildung betrieben werden, sie sind zuverlässig und hochqualitativ. Diese Vorteile trugen dazu bei, dass Die Schraubenverdichter mit Dieselantrieb so gut gefragt von Kunden sind.

Die Rotationsschraubenverdichter werden seit den 30-er Jahren des 20. Jahrhunderts in verschiedenen Industriezweigen eingesetzt. Sie haben eine breite Nachfrage unter den Kunden dank ihren mehreren Vorteilen. Dieser Verdichtertyp hat seine Merkmale:

  • sie werden mit Schneckenrotoren ausgestattet, die den Betrieb des Verdichters stabiler machen und seine Dauerhaftigkeit gewährleisten;
  • im Aufbau dieses Typs werden keine Ventile verwendet, das reduziert die Auslastung auf den Verdichter;
  • bei der Erhöhung der Drehgeschwindigkeit erhöht sich auch die Leistung des Verdichters;
  • die Rotationsschraubenverdichter haben den Rotor mit Querschnitten von verschiedenen Formen;
  • die Rotationsschraubenverdichter zeichnen mit ihren kompakten Abmessungen aus.

Die Schraubenverdichter unterscheiden sich auch nach Zylinderanordnung: vertikal und winkelig.

Nach dem Typ des eingesetzte Kühlmittels können die Verdichter wie folgt klassifiziert werden: für Betrieb mit Kältegas, Ammoniak, Chlormethan und Schwefligsäureanhydrid. Heute sind nur die Kältegas-Verdichter (kleine) am meisten verbreitet.

Nach den Einsatzbedingungen unterscheidet man standardmäßige Anlagen, die unter normalen Bedingungen betrieben werden, und spezielle Anlagen für den Betrieb in tropischen Ländern.
Nach der Siedetemperatur des Kühlmittels werden die Anlagen von niedriger, mittlerer und hoher Temperatur unterscheidet.

Nach dem Kühlsystem unterscheidet man Anlagen mit Wasser- und Luftkühlung.

Die Verdichteranlagen sind sehr vielfältig, es gibt eine Reihe von Ausführungen, Aufbautypen, verschiedene Kapazitäten, Funktionsprinzipien etc. Nach diesen Merkmalen können folgende Type ausgegliedert werden:

  • stationär und fahrbar;
  • liegend, stehend und mit schrägen Zylinderanordnung;
  • ein- und mehrstufig;
  • ein- und mehrzylinderig.

Nach dem komprimierten Medium können die Verdichter wie folgt gegliedert werden:

  • Gasverdichter, für ein Gas bzw. Gasgemisch;
  • Luftverdichter, zum Komprimieren der Luft;
  • spezielle bzw. Mehrzweck-Kompressoren, zum abwechselnden Komprimieren von verschiedenen Gasen;
  • Kompressoren für vielfältige Aufgaben, das sind auch spezielle Kompressoranlagen und zum gleichzeitigen Aufbau des Überdrucks verschiedener Gase bestimmt sind;
  • Kreislaufkompressoren, für kontinuierlichen Umlauf im geschlossenen Kreislauf.

Kenndaten der Schraubenverdichter

Die Schraubenverdichter sind sehr wettbewerbsfähig und besitzen folgende Kenndaten:

  • hoher Wirkungsgrad (bis 95%, zum Vergleich: der Wirkungsgrad der Kolbenverdichteranlagen ist nicht höher als 60%);
  • die Kapazität eines Verdichters kann bis 40 m3/Min. betragen;
  • absoluter Druck am Auslass bis 9 kp/cm2;
  • die Leistung des E-Motors ist im Bereich von 45 bis 315 kW, Gewicht von1.730 bis 5.830 kg

Vorteile der Schraubenverdichter

Der Schraubenverdichter ist eine komplexe maschinelle Anlage. Im Vergleich zu anderen Verdichtertypen hat der Schraubenverdichter einen höheren Preis, besitzt jedoch über eine Reihe von wichtigen Vorteilen:

  • der Einsatz des Rotor-Satz in der Konstruktion ist eine modernste technische Lösung;
  • keine hohe Investitionen bei der Montage und Einrichtung der Anlage (kein Fundament erforderlich);
  • niedriger Vibrations- und Geräuschpegel ermöglicht es, die Schraubenverdichter in Innenräumen aufzustellen;
  • keine zentrale Verdichterstation notwendig, deswegen können die Druckluftleitungen kurz sein, somit werden die Druckluftverluste reduziert;
  • hervorragende betriebliche Kenndaten des Schraubenverdichters ermöglichen den Betrieb rund um die Uhr bei optimaler Temperaturführung;
  • Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer als Folge eines durchgedachten Aufbaus (keine reibenden Bauteile, hochfeste Rotor-Sätze);
  • kein großer Windkessel notwendig, keine Druckdifferenz während des Betriebs;
  • kein teures Betrieb, Wartungsintervallen können bis 8.000 Stunden betragen;
  • beständig gegen Überhitzung;
  • es ist möglich, mehrere Aggregate in einem einheitlichen Verdichtersystem zu vereinigen;
  • das Stromsparen erfolgt dank der Erhöhung des Wirkungsgrades (beträgt 95%), die Motordrehzahl kann geregelt werden, notwendige Druckluftmenge kann für den aktuellen Bedarf eingestellt werden;
  • niedrigeres Ölgehalt in der Druckluft am Auslass;
  • platzsparend, geringes Gewicht;
  • eine große Festigkeitsreserve ermöglicht, die Betriebsdauer ohne Generalüberholung zu verlängern.

So, wenn wir die Vorteile der Schraubenverdichter besprechen, müssen in erster Linie ihre folgenden starken Seiten erwähnt werden:

  • sie sind zuverlässig;
  • eine Dauerbetrieb ohne Nachladung möglich (rund um die Uhr);
  • einfache Montage und Anschluss;
  • kleinere Wartungskosten für einen Schraubenverdichter;
  • geräuscharm;
  • Ausstattung mit einer automatischen Steuerung;
  • hohe Reinheit der erzeugten Druckluft;
  • niedriger Energieaufwand pro Kubikmeter erzeugter Druckluft;
  • ziemlich hohe Leistung und
  • gute Kennwerte bei der Energieeinsparung.

Zu den wichtigsten Vorteilen von den oben angezeigten starken Seiten der Schraubenverdichter gehören kompakte Abmessungen dieser Anlagen. Die Schraubenverdichter werden in kleineren Produktionen eingesetzt, in den der Druckluftverbrauch gering ist. Dieser Typ der Schraubenverdichteranlagen mit kleinerer Leistung ist sehr wirtschaftlich, hat hohe Zuverlässigkeit im Betrieb und ist wartungsfreundlich.

Der Vertriebsmarkt der Kompressoren von heute bietet verschiedene Ausführungen der Schraubenverdichter, die nach ihrer Kapazität und Leistung den Kreis- und Kolbenverdichtern für ähnliche Einsatzzwecke entsprechen.

Zu Mängeln der Schraubenverdichteranlagen konnten folgende Nachteile zugerechnet werden:

  • bauliche Komplexität von Regeleinrichtungen des Verdichtungsgrades der am Auslass erzeugten Druckluft;
  • ein leistungsfähiger Ölabscheider und Ölkühler nötig;
  • eine niedrige Kapazität (bis 20% vom Maximalwert) führt zur Senkung der Effektivität der Einrichtung für Zwischenaufsaugung.

Einsatzgebiet der Schraubenverdichter

Dank ihren hervorragenden Kennwerten werden die Schraubenverdichteranlagen in verschiedenen Industriezweigen eingesetzt:

  • chemische Industrie (hochqualitative gereinigte Druckluft sowie energiesparende Schraubenverdichter für Gas gebraucht werden);
  • Medizin (es ist wichtig: die Zuverlässigkeit niedriges Ölgehalt in der Druckluft);
  • PE-Produktion (Gewährleistung eines effizientes und wirtschaftlichen Ausblasens der Gebinden);
  • Kühlsysteme (Kühlgas wird über Porte ausgelassen, davon die Bezeichnung: Port-Kompressor);
  • Maschinen- und Schiffbau;
  • Energiewirtschaft;
  • Hüttenindustrie;
  • Bau (bei der Arbeit mit trockenen Stoffen, wie Sand und Zement);
  • Einsatz als Antrieb an den Anlagen , die die Energie der Druckluft benutzen;
  • Einsatz als Oxydationsmittel in Brennzonen für Blasen.

Fast alle Gase können verdichtet werden:

  • Ammoniak
  • Argon
  • Äthylen
  • Azetylen
  • Butadien
  • Chlorgas
  • Chlorwasserstoffgas
  • Erdgas
  • abgefackeltes Gas
  • Hochofengas
  • Sumpfgas
  • Helium
  • Kalkofengas
  • Kokereigas
  • Kohlenmonoxyd
  • Kombinationen der Kohlenwasserstoffgase
  • Verbrauchsgas
  • Propan
  • Propylen
  • Sondengas
  • Schwefeldioxid
  • Stickstoffoxid
  • Stickstoff
  • Styrol
  • Gas auf Basis von Vinylchlorid
  • Wasserstoff
  • u.ä.

Unten sind einige detaillierte Einsatzbeispiele von Schraubenverdichtern in verschiedenen Industriezweigen angeführt:

Zementindustrie

Die Druckluft wird in verschiedenen Einsatzbereichen der Zementindustrie (Staubsammler, Luftrakel, pneumatische Kupplungen, pneumatische Antriebe und Staubsammelfiltersysteme) eingesetzt.

Kraftwerke.

Die Kraftwerke funktionieren Tag und Nacht, eine kontinuierliche Druckluftversorgung ist für einen störungsfreien Betrieb kritisch.

Automobilindustrie:

Ölfreie Druckluft wird im Produktionsablauf eingesetzt (Sandstrahlbehandlung, Druckluftwerkzeuge, Farbenschicht-, Staubentfernung, Aufpumpen der Reifen etc.).

Stahlindustrie

Die Druckluft wird in den Ofen zur Erhitzung des Stahls sowie zur Kühlung der Stahlrollen geblasen (Luftzufuhr an die Brenner, Kühlung des Gußmetalls für Sandstrahlbehandlung etc.):

Chemieindustrie

Die Druckluft wird zum Transport von Flüssigkeiten, in Druckbehältern, Behältern zur Lüftung, Präzisionskühlung, Ammoniaksynthese, automatischen Kontrollsystemen etc.

Nahrungsindustrie

Die Schraubenverdichter werden in den Produktionsabläufen (Vorbereitung von Gemischen, Transport von Druckflüssigkeiten, Produkttrocknen, Abkühlung der Pulver, Verpackung etc.).

Maschinenbau

Abkühlung der Maschinen, Druckluft für Robotertechnik, Entfernung der Abfallschnitzel, wie Batzen, Metallpulver, Druckluftwerkzeug etc.

Pharmazeutik

Produktion der Arzneimittel, Belebtschlammanlagen, zur Verpackung von Arzneimitteln.

Baubranche

Die Druckluft wird für Bohrer und Druckluftwerkzeug (Preßluftbohrmaschinen, Drucklufthammer, mit Luft angetriebene Hammernietmaschinen, Schrauber etc.) für Anstricharbeiten, Drucktransport des Grund- und Abwassers, Pfahlbau etc. verwendet.

Bergwerksindustrie

Bagger, Drucktransport der Kohle und Erzes, Einpumpen des Sauerstoffs in die Schachte, Filtersysteme mit Staubsammlern.

Zellstoff- und Papierindustrie

Ölfreie Druckluft wird in mehreren Zyklen des Produktionsablaufs, wie Einrühren, Zerstäuben der Pulver, Produkttrocknen eingesetzt.

Obwohl sind die Schraubenverdichter jetzt ein gut entwickeltes Produkt, wäre es noch möglich, weitere Verbesserungen bei der Erhöhung des Wirkungsgrades, Reduzierung der Abmessungen und Kosten durch den Einsatz der wissenschaftlichen Erkenntnissen in Form der Computersimulation und mathematischer Analyse in der Projektphase durchzuführen. Offensichtlich kommen die Veränderungen auch in der petrochemischen, chemischen und Gasindustrie. Die Schraubenverdichter haben schon nachgewiesen, dass sie sehr wichtig für mehrere Systeme sind; sie sind zuverlässig, effektiv, flexibel beim Betrieb und wartungsfreundlich.

Kompressoren und Luft- und Gasgebläse

Als Ihr offizieller Vertriebspartner für Schraubenverdichter übernimmt unser Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) die folgenden Funktionen: Kundensuche für Ihre Produkte auf dem Markt, technische und kommerzielle Verhandlungen mit Kunden über die Lieferung Ihrer Ausrüstung sowie Vertragsabschluss. Bei Ausschreibungen wird unser Unternehmen alle für die Teilnahme erforderlichen Unterlagen vorbereiten und Verträge über die Lieferung Ihrer Ausrüstung abschließen, die Warenlieferung im Zoll anmelden und anschließend die Verzollung der Ware (Schraubenverdichter) erledigen. Wir werden auch den für die im Außenhandel tätigen Unternehmen richtig ausgefüllten Geschäftspass bei der zuständigen russischen Bank im Rahmen der Währungskontrolle vorlegen. Bei Bedarf kümmern wir uns um die Anpassung und die Einbau von Ihren Produkten in die bestehenden oder die neu gebauten Prozessanlagen.

Wir sind uns sicher, dass unser Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) für Sie zu einem zuverlässigen, qualifizierten und hilfsbereitem Partner und Distributor in Russland werden kann.

Über eine mögliche Zusammenarbeit freuen wir uns und schlagen Ihnen vor, gemeinsam voranzugehen!

Intech GmbH SARLIntech GmbH SARL