Together to success...

since 1997
General partner

Русский English (int.) Deutsch English (USA) English Español Français Italiano Português 日本語 简体中文

Distributor (autorisierter Vertreter) für Lieferungen von Walzenbrechern an Industrieunternehmen in Russland

Das russische Engineering-Unternehmen „INTECH GmbH“  (ООО „Интех ГмбХ“) hat eine rund 20-jährige Erfolgsgeschichte auf dem russischen Markt in Zusammenarbeit mit verschiedenen Industrieunternehmen Russlands. Mit langjähriger Erfahrung im Engineering-Bereich haben wir guten Namen auf dem Markt erworben und mehr als 100 Großprojekte für Industriebetriebe Russlands realisiert. Unser Unternehmen ist auf der Suche nach Geschäftspartnern, die in Russland investieren wollen, und vorhaben, den Marktanteil in der Region auszubauen, neue Geschäftsbereiche zu erschließen und dadurch ein neues internationales Niveau zu erreichen.

Inhaltsverzeichnis:

Derzeit suchen wir einen zuverlässigen Partner im Bereich von Walzenbrechern für eine Zusammenarbeit in Projekten in Russland. Sollten Sie Interesse an offizieller Distributorvertretung von Ihren Produkten haben, sind wir gerne für Sie da.

Die Geschäftsleitung und unsere kontaktstarken Projektleiter kennen sich auf dem russischen Markt sehr gut aus und sind mit lokalen Vorschriften, mit der Geschäftskultur sowie mit finanzieller Abwicklung der wirtschaftlichen Tätigkeiten von russischen Kunden sehr gut vertraut. Alle unsere Verkaufskräfte verfügen über einen umfangreichen Kundenstamm, eine reiche Erfahrung im Bereich erfolgreicher Verkäufe sowie über bereits bestehende Kontakte und Beziehungen zu potentiellen Käufern Ihrer Walzenbrecher. Das alles erlaubt uns, zeitnah die am besten geeignete Vertriebsstrategie zu bestimmen, um Ihnen einen schnellen Zugang zum russischen zukunftsträchtigen Wachstumsmarkt zu ermöglichen. Unsere Mitarbeiter spezialisieren sich auf Lieferungen der ausländischen Ausrüstungen aus der ganzen Welt und führen Kommunikation  auf Deutsch und Englisch. 

Unsere erfahrenen Branchenexperten und Ingenieure arbeiten ständig daran, die optimale und kosteneffektivste Lösung für jede technische Aufgabe vor Ort zu finden. Wir stehen ständig in Kontakt mit den Unternehmen Russlands, besuchen Kunden, präsentieren Know-Hows und moderne Technologien von unseren Partnern, besprechen vorhandene Problematik und technische Frage- und Aufgabenstellungen gleich vor Ort in engem Austausch mit dem Betriebspersonal aus allen technischen Abteilungen.  Dadurch erfahren wir als erste über alle Anforderungen und Modernisierungswünsche. Die Ausstattung von Industriebetrieben ist uns gut bekannt. Dazu kennen wir uns noch gut auf dem regionalen Markt aus und verstehen auch die Marktspezifik in Russland. 

Sobald wir als offizieller Distributor Ihrer Firma für die Walzenbrecher in Russland auftreten, wird unsere Werbeabteilung eine breite Marktanalyse für Ihre Produkte erstellen. Die Nachfrage der russischen Industrieunternehmen nach den von Ihnen angebotenen Walzenbrechern wird anhand der Analyse evaluiert und das Marktpotential wird eingeschätzt. Gleichzeitig wird unsere IT-Abteilung eine Webseite für Ihre Produkte auf Russisch gestalten. Fachmännische Vertriebsmitarbeiter werden prüfen, inwiefern die von Ihnen angebotenen Walzenbrechern und Kundenbedürfnisse übereinstimmen. Wir geben Ihnen die Auskunft über die Erfolgschancen einer Produkteinführung im Allgemeinen sowie über die Kernzielgruppe der potenziellen Kunden. Somit werden die größten und perspektivreichsten Kunden ausgewählt.

Als Ihr offizieller Vertreter in Russland kann „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) bei Bedarf einmalige Warenlieferungen als auch diverse Typen der Walzenbrecher gemäß den russischen Normen zertifizieren lassen. Wir sorgen für die Vorbereitung auf die Zertifizierung und Beschaffung von TR CU (EAC) Zertifikaten 010 und 012. Die Zertifikate ermöglichen den Einsatz Ihrer Anlagen in allen Industriebetrieben in den Ländern der Eurasischen Zollunion (Russland, Kasachstan, Weißrussland, Armenien, Kirgisien) in explosionsgefährdeten Bereichen. Unser russisches Unternehmen übernimmt für Sie die Erstellung der Technischen Begleitdokumentation (z. B. Technischer Pass usw.)  für die Walzenbrecher gemäß den Vorschriften der Russischen Föderation und den Normen der eurasischen Zollunion.

Unser Engineering-Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) arbeitet mit einer Reihe von russischen Projektinstituten in unterschiedlichen Industriebranchen eng zusammen. Die in Russland und in anderen GUS-Staaten geltenden Standards und Baunormen werden bei der Planung und Projektierung berücksichtigt und Ihre Walzenbrecher werden bereits im ersten Schritt im Gesamtprojekt eingeplant.

Unser Unternehmen hat eigene Logistikabteilung, die entsprechend Warentransport, Verpackung und Verladung erledigt, Ihre Waren DAP oder DDP Lager des Käufers liefert und dabei alle unabdingbaren, für den russischen Markt erforderlichen Vorschriften und Anforderungen berücksichtigt.

Unsere Firma hat die eigenen zertifizierten Fachleute, die die Kunden bei Montageüberwachung und Inbetriebnahme der gelieferten Ausrüstung begleiten, die nachfolgende Garantie- und Post-Garantie-Wartung der Walzenbrecher durchführen, sowie erforderliche Schulungen und Beratungen für das Betriebspersonal organisieren.

Brechwalzen

Die Brechwalzen zerkleinern das Mahlgut mittels Zerdrücken, indem sie ständig und ununterbrochen auf die zerkleinerten Stücke drücken. Die Brechwalzen bestehen aus einem geschweißtem Rahmen und zwei zylinderförmigen Walzen mit dem gleichen Durchmesser. Die Walzen sind auf Horizontalachsen angeordnet und rotieren sich in entgegengesetzten Richtungen, d.h. aufeinander zu.

Walzenbrechern

Das von oben aufgegebene Mahlgut gerät auf die Walzen, wird von ihnen erfasst und geht unter der Reibungskraft durch den Spalt zwischen den Walzen hindurch. Somit wird es nach und nach zerkleinert und dann in Form von Körnern bestimmter Größe aus dem Brecher hinausgeworfen. Der Zerkleinerungsgrad hängt von der Spaltgröße zwischen den beiden Walzen ab.

Da in den Brechwalzen das Mahlgut durch gewöhnliches Zerdrücken ohne Zerreiben zerkleinert wird und der Spalt zwischen den Walzen eine ständige Breite hat, durch welche die Körner ungehindert passieren können, deren Größe kleiner ist, fällt nur wenig Feingut an.

Damit die Walzen beim Hineingeraten von übermäßig großen oder harten Mahlgut-Brocken nicht verformt oder gebrochen werden, ist eine Achse unbeweglich fixiert, während die andere in beweglichen Lagern untergebracht ist. Wenn ein großer Brocken hineingerät, wird die bewegliche Achse um eine Entfernung weggeschoben, die ausreicht, damit der große Brocken durchkommt. Danach wird sie mit Hilfe einer Spezialfeder an die unbewegliche Achse angenähert. Die Brechwalzen-Federn können einen Druck bis 5.000 kgF/cm2 erzeugen.

Damit das aufgegebene Gut durch die Walzen zerkleinert wird, müssen die Mahlgut-Stücke in den Spalt zwischen den sich entgegen rotierenden Walzen hineingezogen werden. Das Hineinziehen des Mahlgutes in den Spalt hängt direkt vom Greifwinkel der Walzen ab, d.h. vom Winkel zwischen den Berührungspunkten des Mahlgutes und der Brechwalzen-Oberfläche.

Der Greifwinkel hängt seinerseits  unmittelbar von der Stückgröße, dem Walzendurchmesser und dem Reibungsfaktor des Mahlgutes ab. Ähnlich wie bei den Backenbrechern darf der Walzen-Greifwinkel den doppelten Reibungswinkel von 34 Grad nicht überschreiten.

Bei der Vergrößerung des Walzendurchmessers und des Abstandes zwischen den Walzen sowie beim Kleinerwerden der Mahlgut-Stücke verkleinert sich der Greifwinkel.

Wenn man das Walzendurchmesser und die Stückgröße des Mahlgutes betrachtet, stellt man eine gewisse Abhängigkeit zwischen ihnen fest. Und zwar:

R = r/(1-cos[φ/2])

wo:
R – Radius der Mahlgut-Stücke;
r – Radius der Brechwalzen;
φ – Greifwinkel.

In der Praxis wird folgendes Walzen-Durchmesser (D) angesetzt: D = (20÷25) d, wo d – Durchmesser der Mahlgut-Stücke.

Daraus folgt, dass die Brechwalzen überwiegend für Mittel- und Feinzerkleinerung dienen. Dabei sind die zahnförmigen oder geriffelten Walzen imstande, auch viel größere Brocken zu zerkleinern. Für die zahnförmigen Walzen D = (2÷5) d, für die geriffelten Walzen D = (10÷12) d.

Das Durchmesser der Brechwalzen kann zwischen 230 und 1500 mm schwanken.

Arbeitsleistung und Stromverbrauch

Die Höchstleistung der Brechwalzen ist direkt proportional zum Volumen des Mahlgutbandes, welches zwischen den Walzen durch den Spalt hinauskommt.

Das Volumen (V) des Mahlgutes, das zwischen den Walzen durchkommt, ist gleich:

Vсек = Fω = beω, см3/сек

wo:
ω – Drehgeschwindigkeit der Walzen, cm/s;
b – Walzenlänge, cm;
e – Größe des Spaltes zwischen zwei Walzen, cm.

Konstruktion der Walzen

Auf einem geschweißten sind parallel zueinander zwei zylinderförmige Walzen installiert. Die eine – bewegliche Walze – steht auf Gleitlagern, die andere – unbeweglich Walze – rotiert sich auf unbeweglich stehenden Lagern.

Das Andrücken der beweglichen Walze an die unbewegliche Walze wird durch zylinderförmige bzw. in manchen Fällen durch bandförmige Federn gewährleistet, die unmittelbar hinter den unbeweglichen Lagern installiert sind. Der Federndruck wird mit Hilfe eines Stützbolzen und eines Spezialschildes zur beweglichen Walze übertragen.

Die Brechwalzen sind mit einem Keilriemenantrieb ausgerüstet und haben ein Zahnradgetriebe zur Walze hin. Die Zahnradübersetzung wird für jene Walzen verwendet, bei denen die Umlaufgeschwindigkeit im Betriebszustand maximal 3-4 Meter pro Sekunde beträgt. Das Zahnradgetriebe hat jedoch zwei Hauptnachteile: die Zähne brechen häufig und außerdem wird bei der Arbeit Lärm erzeugt. Die Walzen der schnell laufenden Brecher haben noch einen eigenen, separaten Riemenantrieb.

Infolge der Vor- und Rückwärtsbewegung der beweglichen Walze entstehen während des Betriebs ziemlich starke Reibungskräfte, die unvermeidlich auf das Fundament des Brechers übertragen werden. Um diese Reibungskräfte auszugleichen und somit eine gleichmäßigere Arbeit der Brechwalzen zu gewährleisten, werden bei manchen Konstruktionen beide Walzen, die sich in gegensätzlichen Richtungen bewegen, beweglich gemacht.

Die Walzen können auch unbeweglich installiert werden. Solche Geräte sorgen für gleichmäßige Zerkleinerung und arbeiten praktisch schwingungsfrei. Sie sind im Vergleich zu den Federwalzen viel billiger, jedoch weniger zuverlässig und leistungsfähig. Damit solche Walzen durch zufällig hineingeratene Metallstücke nicht kaputt gehen, wird über deren Einsрeiser ein Magnetabscheider aufgestellt.

Die Walze besteht in der Regel aus zwei Teilen: aus dem Innen- und dem Außenteil. Beim Innenteil handelt es sich um einen Kern, der normalerweise aus Gusseisen gegossen wird. Der brechende Außenteil der Walze stellt eine abnehmbare Bandage dar, die aus hartem, verschleißfestem Stahl oder aus weißeingestrahltem Gusseisen hergestellt wird. Der Walzenkern ist eine kegelförmige Scheibe mit einer Hülse. Auf die Hülse werden Kegelringe aufgesetzt und mittels Bolzen fest mit der Scheibe zusammengezogen. Somit ist die Bandage sehr sicher befestigt.

Unabhängig von der Walzenkonstruktion ist für deren stabile Arbeit eine ununterbrochene und gleichmäßige Zufuhr des Mahlgutes überaus wichtig. Deswegen wird in der Regel direkt über den Walzen ein extra Rinneneinspeiser installiert.

Walzenbrecher

Die wichtigsten Werkzeuge eines Walzenbrechers sind zwei Walzen, die sich in gegensätzlichen Richtungen rotieren sowie mit Nocken oder Zähnen versehen werden können. Die von oben aufgegebenen Mahlgut-Brocken werden von den Nocken erfasst und - während sie sich zwischen den Nocken bewegen - zerkleinert. Bei geringer Drehzahl geschieht die Zerkleinerung hauptsächlich durch das Zusammendrücken und die Reibung, während bei höherer Drehzahl die Zerkleinerung überwiegend durch stoßartige Belastungen erzielt wird.

Walzenbrechern

Dadurch, dass eine der Walzen verschiebungsfähig installiert ist, lässt sich die Breite des Spaltes zwischen den Walzen und somit auch die Korngröße des Endproduktes verändern.

Die Walzenbrecher dienen zur Zerkleinerung von Kalkstein, Salzen, Kreide, Schamotte und sonstigen mäßig harten Stoffen. Zu deren Vorteilen gehören Kompaktheit und Zuverlässigkeit.

Zweiwalzen-Zahnbrecher

Walzenbrechern

Die zahnförmigen oder geriffelten Walzen greifen unmittelbar die Mahlgut-Stücke. Dabei können sogar ganz große Brocken, deren Querschnitt die Hälfte oder gar zwei Drittel vom Durchmesser der Walze selbst ausmacht, erfasst werden. Da die erfassten Stücke von den Walzenzähnen durch Spalten zerkleinert werden, eignen sich diese Geräte für das Brechen besonders fragiler Stoffe wie Koks, Kalkstein, Phosphoriten, Salze und sonstige Nichterze unter den Bodenschätzen.

Manchmal werden die Walzenbrecher in zweistöckiger Ausführung hergestellt. In solchen Geräten wird das stückige Mahlgut zuerst durch die oben befindlichen Zahnwalzen gebrochen und dann durch die unten befindlichen glatten Walzen zerkleinert.

Dreiwalzen-Ringmühlen

Die Dreiwalzen-Ringmühle stellt einen Mahlring dar, der vertikal steht und sich frei rotiert. Der Ring wird aus harten Stahlsorten angefertigt. Die drei Stahlwalzen werden durch die Federn an diesen Ring, und zwar an dessen innere Oberfläche, gepresst.

Walzenbrechern

Die obere Walze wird durch ein Getriebe in Bewegung gesetzt und dient als Antriebswalze.  Durch die Reibungskraft setzt diese Walze ihrerseits den Ring in Bewegung, der die Bewegung an die zwei übrigen Walzen weitergibt. Die beiden unteren Walzen werden durch Stahlfedern an den Ring gepresst. Das Mahlgut gelangt über die Rinne ins Innere des Ringes und wird im Folgenden zwischen dem Ring und den Walzen zermahlen. Der Ring rotiert sich ständig. Dadurch wird das Mahlgut am Ring zurückgehalten und an den anderen Walzen vorbei transportiert. Es wird zerdrückt unter Druck, der sich mit Federn regulieren lässt.

Nach dem Runterfallen vom Ring entweicht das zerkleinerte Produkt durch die untere Öffnung. Durch das Zusammenpressen sammelt sich zwischen dem Ring und den Walzen eine dicke Materialschicht, so dass diese sich nicht berühren. Somit kann die Mühle lärmfrei arbeiten. Außerdem verschleißen der Ring und die Walzen weniger schnell, obwohl sie im Betriebszustand ständig in Bewegung sind. Der Ring und die Walzen nehmen dank der Federung die Stoße und Schläge leicht wahr und wechseln entsprechend ihre Lage.

Die Leistungsparameter der Mühlen dieses Typs hängen von der Beschaffenheit des Mahlgutes und der Mahlfeinheit ab. Die zur Zerkleinerung zugeführten Stücke dürfen  maximal 30 mm groß sein, wobei bei der mittleren Mahlfeinheit die Leistung solcher Mühlen im Bereich von 3.000 bis 9.000 kg pro Stunde liegt.

Diverse Ausrüstungen

Als Ihr offizieller Vertriebspartner für Walzenbrecher übernimmt unser Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) die folgenden Funktionen: Kundensuche für Ihre Produkte auf dem Markt, technische und kommerzielle Verhandlungen mit Kunden über die Lieferung Ihrer Ausrüstung sowie Vertragsabschluss. Bei Ausschreibungen wird unser Unternehmen alle für die Teilnahme erforderlichen Unterlagen vorbereiten und Verträge über die Lieferung Ihrer Ausrüstung abschließen, die Warenlieferung im Zoll anmelden und anschließend die Verzollung der Ware (Walzenbrecher) erledigen. Wir werden auch den für die im Außenhandel tätigen Unternehmen richtig ausgefüllten Geschäftspass bei der zuständigen russischen Bank im Rahmen der Währungskontrolle vorlegen. Bei Bedarf kümmern wir uns um die Anpassung und die Einbau von Ihren Produkten in die bestehenden oder die neu gebauten Prozessanlagen.

Wir sind uns sicher, dass unser Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) für Sie zu einem zuverlässigen, qualifizierten und hilfsbereitem Partner und Distributor in Russland werden kann.

Über eine mögliche Zusammenarbeit freuen wir uns und schlagen Ihnen vor, gemeinsam voranzugehen!

Intech GmbH SARLIntech GmbH SARL