Together to success...

since 1997
General partner

Русский English (int.) Deutsch English (USA) English Español Français Italiano Português 日本語 简体中文

Distributor (autorisierter Vertreter) für Lieferungen von Backenbrechern an Industrieunternehmen in Russland

Das russische Engineering-Unternehmen „INTECH GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) hat eine rund 20-jährige Erfolgsgeschichte auf dem russischen Markt in Zusammenarbeit mit verschiedenen Industrieunternehmen Russlands. Mit langjähriger Erfahrung im Engineering-Bereich haben wir guten Namen auf dem Markt erworben und mehr als 100 Großprojekte für Industriebetriebe Russlands realisiert. Unser Unternehmen ist auf der Suche nach Geschäftspartnern, die in Russland investieren wollen, und vorhaben, den Marktanteil in der Region auszubauen, neue Geschäftsbereiche zu erschließen und dadurch ein neues internationales Niveau zu erreichen.

Inhaltsverzeichnis:

Derzeit suchen wir einen zuverlässigen Partner im Bereich von Backenbrechern für eine Zusammenarbeit in Projekten in Russland. Sollten Sie Interesse an offizieller Distributorvertretung von Ihren Produkten haben, sind wir gerne für Sie da.

Die Geschäftsleitung und unsere kontaktstarken Projektleiter kennen sich auf dem russischen Markt sehr gut aus und sind mit lokalen Vorschriften, mit der Geschäftskultur sowie mit finanzieller Abwicklung der wirtschaftlichen Tätigkeiten von russischen Kunden sehr gut vertraut. Alle unsere Verkaufskräfte verfügen über einen umfangreichen Kundenstamm, eine reiche Erfahrung im Bereich erfolgreicher Verkäufe sowie über bereits bestehende Kontakte und Beziehungen zu potentiellen Käufern Ihrer Backenbrecher. Das alles erlaubt uns, zeitnah die am besten geeignete Vertriebsstrategie zu bestimmen, um Ihnen einen schnellen Zugang zum russischen zukunftsträchtigen Wachstumsmarkt zu ermöglichen. Unsere Mitarbeiter spezialisieren sich auf Lieferungen der ausländischen Ausrüstungen aus der ganzen Welt und führen Kommunikation auf Deutsch und Englisch.

Unsere erfahrenen Branchenexperten und Ingenieure arbeiten ständig daran, die optimale und kosteneffektivste Lösung für jede technische Aufgabe vor Ort zu finden. Wir stehen ständig in Kontakt mit den Unternehmen Russlands, besuchen Kunden, präsentieren Know-Hows und moderne Technologien von unseren Partnern, besprechen vorhandene Problematik und technische Frage- und Aufgabenstellungen gleich vor Ort in engem Austausch mit dem Betriebspersonal aus allen technischen Abteilungen. Dadurch erfahren wir als erste über alle Anforderungen und Modernisierungswünsche. Die Ausstattung von Industriebetrieben ist uns gut bekannt. Dazu kennen wir uns noch gut auf dem regionalen Markt aus und verstehen auch die Marktspezifik in Russland.

Sobald wir als offizieller Distributor Ihrer Firma für die Backenbrecher in Russland auftreten, wird unsere Werbeabteilung eine breite Marktanalyse für Ihre Produkte erstellen. Die Nachfrage der russischen Industrieunternehmen nach den von Ihnen angebotenen Backenbrechern wird anhand der Analyse evaluiert und das Marktpotential wird eingeschätzt. Gleichzeitig wird unsere IT-Abteilung eine Webseite für Ihre Produkte auf Russisch gestalten. Fachmännische Vertriebsmitarbeiter werden prüfen, inwiefern die von Ihnen angebotenen Backenbrechern und Kundenbedürfnisse übereinstimmen. Wir geben Ihnen die Auskunft über die Erfolgschancen einer Produkteinführung im Allgemeinen sowie über die Kernzielgruppe der potenziellen Kunden. Somit werden die größten und perspektivreichsten Kunden ausgewählt.

Als Ihr offizieller Vertreter in Russland kann „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) bei Bedarf einmalige Warenlieferungen als auch diverse Typen der Backenbrecher gemäß den russischen Normen zertifizieren lassen. Wir sorgen für die Vorbereitung auf die Zertifizierung und Beschaffung von TR CU (EAC) Zertifikaten 010 und 012. Die Zertifikate ermöglichen den Einsatz Ihrer Anlagen in allen Industriebetrieben in den Ländern der Eurasischen Zollunion (Russland, Kasachstan, Weißrussland, Armenien, Kirgisien) in explosionsgefährdeten Bereichen. Unser russisches Unternehmen übernimmt für Sie die Erstellung der Technischen Begleitdokumentation (z. B. Technischer Pass usw.) für die Backenbrecher gemäß den Vorschriften der Russischen Föderation und den Normen der eurasischen Zollunion.

Unser Engineering-Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) arbeitet mit einer Reihe von russischen Projektinstituten in unterschiedlichen Industriebranchen eng zusammen. Die in Russland und in anderen GUS-Staaten geltenden Standards und Baunormen werden bei der Planung und Projektierung berücksichtigt und Ihre Backenbrecher werden bereits im ersten Schritt im Gesamtprojekt eingeplant.

Unser Unternehmen hat eigene Logistikabteilung, die entsprechend Warentransport, Verpackung und Verladung erledigt, Ihre Waren DAP oder DDP Lager des Käufers liefert und dabei alle unabdingbaren, für den russischen Markt erforderlichen Vorschriften und Anforderungen berücksichtigt.

Unsere Firma hat die eigenen zertifizierten Fachleute, die die Kunden bei Montageüberwachung und Inbetriebnahme der gelieferten Ausrüstung begleiten, die nachfolgende Garantie- und Post-Garantie-Wartung der Backenbrecher durchführen, sowie erforderliche Schulungen und Beratungen für das Betriebspersonal organisieren.

Die wichtigsten Zerkleinerungsmethoden in Übersicht

Nach solcher Eigenschaft des Mahlgutes wie die Härte unterscheidet man normalerweise die Zerkleinerung von harten, mittelharten und weichen Materialien.

In Abhängigkeit von der durchschnittlichen Korngröße des Mahlgutes wird entweder das Brechen oder das Zermahlen – entsprechend in Brechern bzw. in Mühlen – gewählt.

Die wichtigsten Zerkleinerungsmethoden und die dafür eingesetzten Geräte sind unten aufgelistet:

Zerkleinerungs-methode Art und Korngröße des Produktes, mm Verwendete Geräte für harte Materialien Verwendete Geräte für mittelharte und weiche Materialien
Grobbrechen Große Stücke.
Über 50 mm
Backen- und Kegelbrecher Hammerbrecher
Feinbrechen Feinbruch.
Von 5 bis 50 mm
Kegel- und Walzenbrecher Walzenbrecher
Grobzerkleinerung Gruskies.
Von 0,5 bis 5 mm
Hammerbrecher, Walzenmühlen Zerreibende Mühle und Stiftmühle
Fein- und Superfein-zerkleinerung Mehl, Puder.
Von 0,05 bis 0,5 mm.
Von 0,005 bis 0,05 mm.
Zerreibende Mühle, Stift- und Kegelmühle Zerreibende Mühle, Messer- und Schwingungsmühle
Kolloidzerkleinerung Kolloidpuder.
Weniger als 0,005 mm.
Kugel- und Strahlenmühle Kugel- und Schwingungsmühle (für Nassmahlung)

Die großen Materialstücke in einem Schritt bzw. in einem Aggregat bis zum Mehlzustand zu zerkleinern ist in den meisten Fällen einfach unmöglich oder äußerst ineffizient. Deshalb werden öfters mehrere Zerkleinerungsgeräte zu einer Anlage zusammengefasst.

Während einer Zerkleinerungsetappe fällt sowohl Fein- als auch Grobfunktion an. Deshalb ist es erforderlich, Klassiergeräte zu nutzen, um die gewonnenen Produktfraktionen in Anhängigkeit von deren Korngröße voneinander zu trennen.

Da es bei der Zerkleinerung zu einer überaus starken Staubbildung kommt, werden sämtliche Zerkleinerungsgeräte und deren Abfuhrgleise nach dem eines geschlossenen Systems ausgeführt. Die aus diesem System entweichende Luft muss in Filtern oder Zyklonen gereinigt werden.

Brecher. Backenbrecher

Die Brecher sind Geräte, die für die Grobzerkleinerung von großen Materialbrocken am besten geeignet sind. In solchen Aggregaten lassen sich die Stücke bis zu einer Korngröße von 5 mm zerkleinern.

Der Name „Backenbrecher“ hängt mit dem Vorhandensein von zwei sogenannten Backen zusammen. Die eine davon ist unbeweglich, während die andere Vorwärts- und Rückwärtsbewegungen ausführt und somit abwechselnd den Spalt zwischen den Backen verkleinert bzw. vergrößert.

Wenn die großen Brocken des Mahlgutes unter einer Druckbelastung in den Arbeitsraum zwischen den Backen geraten, werden sie bei der Annäherung der beweglichen Backe an die unbewegliche in kleinere Stücke gebrochen. Beim Entziehen der beweglichen Backe von der unbeweglichen fallen die bereits zerkleinerten Materialstücke runter, während die oben befindlichen größeren Stücke den freigewordenen Platz einnehmen und bei der nächsten Backenannäherung erneut zerkleinert werden. Das großstückige Material kommt in den Brecher von oben und rutscht in den Raum zwischen den beiden Backen durch. Die endgültige Korngröße und die Durchflussmenge des Mahlgutes lassen sich ändern, indem man die Breite des Spaltes zwischen Backen und die Häufigkeit deren Annäherung verändert.

Die Backenbrecher gelten als universell einsetzbare Geräte für das Vorbrechen der Materialien. Die Zerkleinerung erfolgt in solchen Aggregaten durch das Zerdrücken des Aufgabegutes durch die Arbeitsflächen des Brechers, die als Backen bezeichnet werden: die eine Backe ist unbeweglich, die andere – die bewegliche – wird an einer Pleuelstange befestigt. Das zerkleinerte Gut fällt aus dem Backenbrecher heraus während des Rücklaufs des beweglichen Arbeitsteils – d.h. der beweglichen Backe.

In den Backenbrechern nähert sich die bewegliche Backe an die bewegliche und dann entfernt sich von ihr in regelmäßigen Zeitabständen. Je nachdem, wie die bewegliche Arbeitsfläche (d.h. bewegliche Backe) befestigt wird, werden folgende Abarten dieser Brecher unterschieden:

  1. mit dem größten Backenausschlag im Spalt;
  2. mit dem größten Backenausschlag im Maul;
  3. mit gleichmäßiger Bewegung der beweglichen Backe.
Backenbrechern

Konstruktion von Backenbrechern

Backenbrechern

Betrachten wir die Konstruktion des Backenbrechers am Beispiel eines Brechers mit dem größten Ausschlag im Spalt. Alle Bestandteile und Komponenten des Brechers befinden sich innerhalb eines massiven Gusseisen-Gestells, das auf einem Ziegelstein- oder Betonsockel sicher befestigt ist. Bei den großen Geräten ist das Gestell in der Regel zerlegbar. Es wird aus Stahlguss oder aus 25 bis 50 mm dicken Stahlplatten mittels Schweißen hergestellt. Das Zerdrücken der großen Materialstücke erfolgt im Arbeitsraum des Gerätes zwischen der beweglichen und unbeweglichen Backe. Die beiden Backen und die Seitenwände des Arbeitsraums sind durch abnehmbare gerippte Platten aus Spezialstahl geschützt. Dank der Exzenterwelle und der Pleuelstange fängt die an einer unbeweglichen Achse aufgehängte Backe an, schwingende Bewegungen auszuführen. Die Pleuelstange ist durch Hebel (Spreizplatten) und Regelkeile gelenkig mit dieser Backe verbunden. Die Breite des Auslass-Spaltes, die den Zerkleinerungsgrad bestimmt, wird mittels Verschiebung von Keilen geregelt. Die Anordnung der Keile verändert man mit Hilfe dafür vorgesehener Bolzen. Eine Anspannung in dem sich bewegenden System wird durch eine Treibstange und die Federn erzeugt, die auch für den Rücklauf der beweglichen Backe sorgen.

Die Zerkleinerung des Materials erfolgt während der Hebung der Pleuelstange, d.h. zu dem Zeitpunkt, wo die bewegliche Backe an die unbeweglich herankommt. Während der Abwärtsbewegung der Pleuelstange öffnet sich der Brecherspalt, so dass das zerkleinerte Material aus dem Arbeitsraum herausfällt. Die Pleuelstange und die Spreizplatten bilden zusammen die konstruktive Grundlage des Backenbrechers – einen Kniehebel, der es erlaubt, riesige Druckwerte zu bekommen.

Für die Brecher dieses Typs ist maßgeblich die Größe der Beschickungs- und der Austrittsöffnung. Dem größten Verschleiß sind die Backen ausgesetzt, deshalb werden sie aus verschleißfesten Werkstoffen hergestellt und abnehmbar gemacht. Das Metall für die Backen wird ausgehend von der Beschaffenheit des zu zerkleinernden Materials gewählt. Für die Zerkleinerung weicherer Materialien werden die Brecherbacken aus Schalenhartguss und für das Brechen von harten Stoffen aus Chrom- oder Manganstahl hergestellt.

Die Oberfläche der Brecherbacken kann sowohl gerippt als auch glatt sein. Die gerippten Backen verwendet man beim Grobbrechen und für harte Materialien, die glatten hingegen bei der Feinzerkleinerung und für zerbrechliche Stoffe.

Die auf Druck beanspruchten Hebel (Stützplatten) werden gewöhnlich aus Stahl bzw. aus Gusseisen mit Abschreckung an den Enden hergestellt. Der Querschnitt eines der Hebel wird absichtlich so gemacht, damit er bricht, falls zufälligerweise ein sehr hartes Material in den Brecher gerät – zum Beispiel ein Metallstück. Somit dient dieser Hebel als eine Art Sicherung.

Die Backenbrecher zeichnen sich durch eine zuverlässige Konstruktion aus und sind wartungsfreundlich. Zu deren Vorteilen zählen auch: das Öffnen des Austritts-Spaltes für die Entleerung des Materials beim Rücklauf der beweglichen Backe, relativ kompakte Maße der Anlage sowie die Möglichkeit, die verschlissenen Teile schnell auszuwechseln.

Die Hersteller der Backengeräte produzieren heute ganz unterschiedliche Modelle, die sich nach Typ und Größe unterscheiden – angefangen von ganz kompakten Laborgeräten mit Maulgröße 150 x 100 mm und bis zu ganz großen Geräten mit einer Beschickungsöffnung von 2.100 x 3.000 mm. Die letzteren können ziemlich große Brocken mit einem Volumen von 1 bis 2 Kubikmetern brechen. Die Arbeitsleistung solcher Maschinen erreicht bis zu 2,5 Tsd.t pro Stunde bei der Antriebsleistung bis 400 kW.

Die Backenbrecher finden heutzutage breite Anwendung beim Brechen verschiedener harter Materialien.

Die Konstruktion des Brechers mit dem größten Ausmaß bei der Beschickungsöffnung (d.h. beim Maul). Die bewegliche Backe stellt bei diesem Brecher einen massiven Hebel dar, der in der Nähe der unteren Achse schwingt. Der lange Arm dieses Hebels (d.h. die bewegliche Backe) ist mittels Pleuelstange mit der Exzenterwelle verbunden.

Backenbrechern

Die Spaltbreite wird mit Hilfe von gepaarten Bolzen reguliert. Diese helfen, die Lager der unteren Achse zu verschieben, die sich in einem speziellen Führungsrahmen befinden.

Im Zusammenhang damit, dass der größte Ausschlag der beweglichen Fläche bei dieser Maschine nicht in der Austrittsöffnung, sondern im Maul geschieht, bleibt die Breite des Ausgangsspaltes während des gesamten Betriebs unverändert, wobei das aus dem Brecher herausgeleitete zerkleinerte Material hinsichtlich der Stückgröße homogener ist. Dieses kann jedoch durch das zerkleinerte Material verunreinigt werden, welches sich im unteren Teil des Aggregats ansammelt. Gerade das ist der größte Nachteil dieses Brechers.

Die Maschinen dieses Typs werden vorwiegend für das Vorbrechen nicht ganz harter Materialarten verwendet.

Diverse Ausrüstungen

Als Ihr offizieller Vertriebspartner für Backenbrecher übernimmt unser Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) die folgenden Funktionen: Kundensuche für Ihre Produkte auf dem Markt, technische und kommerzielle Verhandlungen mit Kunden über die Lieferung Ihrer Ausrüstung sowie Vertragsabschluss. Bei Ausschreibungen wird unser Unternehmen alle für die Teilnahme erforderlichen Unterlagen vorbereiten und Verträge über die Lieferung Ihrer Ausrüstung abschließen, die Warenlieferung im Zoll anmelden und anschließend die Verzollung der Ware (Backenbrecher) erledigen. Wir werden auch den für die im Außenhandel tätigen Unternehmen richtig ausgefüllten Geschäftspass bei der zuständigen russischen Bank im Rahmen der Währungskontrolle vorlegen. Bei Bedarf kümmern wir uns um die Anpassung und die Einbau von Ihren Produkten in die bestehenden oder die neu gebauten Prozessanlagen.

Wir sind uns sicher, dass unser Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) für Sie zu einem zuverlässigen, qualifizierten und hilfsbereitem Partner und Distributor in Russland werden kann.

Über eine mögliche Zusammenarbeit freuen wir uns und schlagen Ihnen vor, gemeinsam voranzugehen!

Intech GmbH SARLIntech GmbH SARL