Together to success...

since 1997
General partner

Русский English (int.) Deutsch English (USA) English Español Français Italiano Português 日本語 简体中文

Distributor (autorisierter Vertreter) für Lieferungen von Trommel-Kugelmühlen an Industrieunternehmen in Russland

Das russische Engineering-Unternehmen „INTECH GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) hat eine rund 20-jährige Erfolgsgeschichte auf dem russischen Markt in Zusammenarbeit mit verschiedenen Industrieunternehmen Russlands. Mit langjähriger Erfahrung im Engineering-Bereich haben wir guten Namen auf dem Markt erworben und mehr als 100 Großprojekte für Industriebetriebe Russlands realisiert. Unser Unternehmen ist auf der Suche nach Geschäftspartnern, die in Russland investieren wollen, und vorhaben, den Marktanteil in der Region auszubauen, neue Geschäftsbereiche zu erschließen und dadurch ein neues internationales Niveau zu erreichen.

Inhaltsverzeichnis:

Derzeit suchen wir einen zuverlässigen Partner im Bereich von Trommel - Kugelmühlen für eine Zusammenarbeit in Projekten in Russland. Sollten Sie Interesse an offizieller Distributorvertretung von Ihren Produkten haben, sind wir gerne für Sie da.

Die Geschäftsleitung und unsere kontaktstarken Projektleiter kennen sich auf dem russischen Markt sehr gut aus und sind mit lokalen Vorschriften, mit der Geschäftskultur sowie mit finanzieller Abwicklung der wirtschaftlichen Tätigkeiten von russischen Kunden sehr gut vertraut. Alle unsere Verkaufskräfte verfügen über einen umfangreichen Kundenstamm, eine reiche Erfahrung im Bereich erfolgreicher Verkäufe sowie über bereits bestehende Kontakte und Beziehungen zu potentiellen Käufern Ihrer Trommelmühlen. Das alles erlaubt uns, zeitnah die am besten geeignete Vertriebsstrategie zu bestimmen, um Ihnen einen schnellen Zugang zum russischen zukunftsträchtigen Wachstumsmarkt zu ermöglichen. Unsere Mitarbeiter spezialisieren sich auf Lieferungen der ausländischen Ausrüstungen aus der ganzen Welt und führen Kommunikation auf Deutsch und Englisch.

Unsere erfahrenen Branchenexperten und Ingenieure arbeiten ständig daran, die optimale und kosteneffektivste Lösung für jede technische Aufgabe vor Ort zu finden. Wir stehen ständig in Kontakt mit den Unternehmen Russlands, besuchen Kunden, präsentieren Know-Hows und moderne Technologien von unseren Partnern, besprechen vorhandene Problematik und technische Frage- und Aufgabenstellungen gleich vor Ort in engem Austausch mit dem Betriebspersonal aus allen technischen Abteilungen. Dadurch erfahren wir als erste über alle Anforderungen und Modernisierungswünsche. Die Ausstattung von Industriebetrieben ist uns gut bekannt. Dazu kennen wir uns noch gut auf dem regionalen Markt aus und verstehen auch die Marktspezifik in Russland.

Sobald wir als offizieller Distributor Ihrer Firma für die Trommel - Kugelmühlen in Russland auftreten, wird unsere Werbeabteilung eine breite Marktanalyse für Ihre Produkte erstellen. Die Nachfrage der russischen Industrieunternehmen nach den von Ihnen angebotenen Trommelmühlen wird anhand der Analyse evaluiert und das Marktpotential wird eingeschätzt. Gleichzeitig wird unsere IT-Abteilung eine Webseite für Ihre Produkte auf Russisch gestalten. Fachmännische Vertriebsmitarbeiter werden prüfen, inwiefern die von Ihnen angebotenen Trommel-Kugelmühlen und Kundenbedürfnisse übereinstimmen. Wir geben Ihnen die Auskunft über die Erfolgschancen einer Produkteinführung im Allgemeinen sowie über die Kernzielgruppe der potenziellen Kunden. Somit werden die größten und perspektivreichsten Kunden ausgewählt.

Als Ihr offizieller Vertreter in Russland kann „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) bei Bedarf einmalige Warenlieferungen als auch diverse Typen der Trommel-Kugelmühlen gemäß den russischen Normen zertifizieren lassen. Wir sorgen für die Vorbereitung auf die Zertifizierung und Beschaffung von TR CU (EAC) Zertifikaten 010 und 012. Die Zertifikate ermöglichen den Einsatz Ihrer Anlagen in allen Industriebetrieben in den Ländern der Eurasischen Zollunion (Russland, Kasachstan, Weißrussland, Armenien, Kirgisien) in explosionsgefährdeten Bereichen. Unser russisches Unternehmen übernimmt für Sie die Erstellung der Technischen Begleitdokumentation (z. B. Technischer Pass usw.) für die Trommel-Kugelmühlen gemäß den Vorschriften der Russischen Föderation und den Normen der eurasischen Zollunion.

Unser Engineering-Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) arbeitet mit einer Reihe von russischen Projektinstituten in unterschiedlichen Industriebranchen eng zusammen. Die in Russland und in anderen GUS-Staaten geltenden Standards und Baunormen werden bei der Planung und Projektierung berücksichtigt und Ihre Trommel-Kugelmühlen werden bereits im ersten Schritt im Gesamtprojekt eingeplant.

Unser Unternehmen hat eigene Logistikabteilung, die entsprechend Warentransport, Verpackung und Verladung erledigt, Ihre Waren DAP oder DDP Lager des Käufers liefert und dabei alle unabdingbaren, für den russischen Markt erforderlichen Vorschriften und Anforderungen berücksichtigt.

Unsere Firma hat die eigenen zertifizierten Fachleute, die die Kunden bei Montageüberwachung und Inbetriebnahme der gelieferten Ausrüstung begleiten, die nachfolgende Garantie- und Post-Garantie-Wartung der Trommel-Kugelmühlen durchführen, sowie erforderliche Schulungen und Beratungen für das Betriebspersonal organisieren.

Kurze Beschreibung von Trommel-Kugelmühlen

Zur Feinzerkleinerung von Stoffen verwendet man verschiedene Typen und Konstruktionen von Mühlen, bei denen die Stoffe durch Abriebmethode oder durch gleichzeitige Stoß- und Abriebeinwirkung zerkleinert werden. Die Arten solcher Mühlen ebenso wie deren Konstruktionstypen sind sehr mannigfaltig und zahlreich. Die breiteste Anwendung finden dabei die Kugelmühlen.

Inwieweit der Zerkleinerungsvorgang wirtschaftlich ist, sieht man nicht nur an der konstruktiven Ausführung des Mühlaggregates, sondern auch daran, welches Zerkleinerungsschema dem jeweiligen Apparat zugrunde liegt.

Für Klein- und Feinmahlung werden Mühlen mit einem geschlossenen Arbeitskreislauf eingesetzt. Ein solches Zerkleinerungsschema setzt voraus, dass Gut zunächst in den Apparat gelangt, wo die Körner nach deren Größe klassifiziert werden: von groß bis klein. Das Gut mit dem erforderlichen Zerkleinerungsgrad verlässt die Mühle als Fertigmaterial, während die größeren Kornfraktionen wieder in den Beschickungsbunker zur wiederholten Zerkleinerung kommen. Somit entsteht ein geschlossener Zyklus.

Dank dem geschlossenen Zyklus kann die Leistung der Mühlen ohne Anstieg des Energieverbrauchs für die Zerkleinerung erhöht werden: das fertige Mahlgut lässt sich portionsweise ausgehend von der vorgegebenen Korngröße entleeren, während das Gut mit größeren Körnern stets zur Nachmahlung geschickt wird. Beim geschlossenen Arbeitskreislauf ist eine vollständige Entleerung der Mühle selbst dann möglich, wenn nicht das gesamt Mahlgut der vorgegebene Korngröße entspricht.

Die Kugelmühlen sind Geräte, die für nasse und trockene Grob-, Fein- und Superfeinmahlung von mittelharten und harten Stoffen breite Anwendung gefunden haben. Zu den wichtigsten Komponenten dieser Geräte gehört ein rotierender Hohlzylinder (Rohr, Trommel), dessen Innenraum zu 30 bis 40% mit verschleiß- und bruchfesten kugelförmigen Mahlkörpern aus Stahl oder sehr hartem Porzellan gefüllt ist.

Die Zylinderinnenwände, die durch quer verlaufende gelochte Schotten in Kammern eingeteilt sind, sind mit gepanzerten verschleißfesten Platten verkleidet. In jeder Zylinderkammer gibt es eine Vielzahl von Mahlkugeln unterschiedlichen Durchmessers. Das Aufgabegut durchläuft eine nach der anderen alle Kammern mit Kugeln und verlässt die Mühle bereits in zerkleinerter Form mit einem recht hohen Zerkleinerungsgrad.

Beim Rotieren des Zylinders werden die darin befindlichen Mahlkugeln und das zu zerkleinernde Gut durch die Zylinderwände erfasst, steigen nach oben und fallen runter auf den Füllstoff, bevor sie den höchsten Punkt des Zylinders erreicht haben. Die Zerkleinerung erfolgt durch die Stöße der von oben fallenden Kugeln sowie durch den Abrieb zwischen ihnen und der gepanzerten Zylinderverkleidung.

Die Einstellungen der Drehgeschwindigkeit der Kugelmühle werden an das Zylinderdurchmesser angepasst. Diese Geschwindigkeit darf nicht zu schnell sein, sonst werden sich die Mahlkörper durch die Einwirkung von Zentrifugalkräften so stark an die Zylinderwände gepresst, dass sie nicht imstande sein werden, sich von ihnen loszureißen und runterzufallen. Falls die Drehgeschwindigkeit jedoch zu niedrig ist, schaffen es die Kugeln und das Ausgangsgut einfach nicht nach oben, so dass gar keine Zerkleinerung zustande kommt. Wenn die Drehgeschwindigkeit zu hoch bzw. zu niedrig ist, sinkt die Zerkleinerungsleistung ganz stark.

Die Kugelmühlen mit Mittenaustrag sind mit einer kurzen Trommel ausgestattet, in der sich Stahlkugeln mit 25 bis 175 mm Durchmesser befinden (in die Vorrichtung werden Stücke mit einer Größe von maximal 65 mm zugeführt). Damit sich die Mahlkugeln höher erheben können, sind in der Trommel innen Platten mit stufen- oder wellenartigen Oberflächen vorgesehen. Eine Kugelmühle kann sowohl in einem Trocken- als auch in einem Nassverfahren betrieben werden. Bei der Nasszerkleinerung wird die Suspension über einen hohlen Zapfen abgezogen. Bei der Anwendung der trockenen Methode wird das zerkleinerte Gut mit Staubsauger abgesaugt oder im Selbstfluss über den Zapfen entleert.

Membranen-Kugelmühle

Trommel-Kugelmühlen

Die Membranen-Kugelmühlen sind mit einer Zylindertrommel mit gegossenen Endkappen versehen. Die Trommel rotiert auf Hohlzapfen. Neben einer dieser Kappen befindet sich in der Trommel eine Membranen-Abdeckung. Das zerkleinerte Gut dringt durch die Membranen-Spalte hindurch, wird von den Membranen-Rippen erfasst und über den Zapfen aus der Mühle entfernt. Außerdem wird über den Zapfen mit Hilfe der Einspeisevorrichtung das Ausgangsgut zugeführt. Einen Teil der Membranen-Öffnungen kann man abdecken, um das Niveau der Suspension in der Mühle zu regulieren. Die Membranen-Kugelmühlen werden ausschließlich für Nasszerkleinerung genutzt.

Die Rohrmühlen zerkleinern das behandelte Gut vollständig - bedingt durch den längeren Aufenthalt in der langen Trommel. In diesem Fall erhöht sich der Stromverbrauch, zugleich aber entfällt die Notwendigkeit, ein Klassiersieb zu nutzen. Es gibt Einkammer- und Mehrkammer-Rohrmühlen. Bei den Mehrkammer-Mühlen wird die Kammer durch Trennwände in 3 bis 4 Sektionen aufgeteilt. In jeder Kammer befinden sich Mahlkörper verschiedener Größe (die Größe der Mahlkörper wird jeweils kleiner mit zunehmender Materialzerkleinerung). Jene Sektionen, die als erste im Wege des zu zerkleinernden Gutes angeordnet sind, werden zu 23 bis 30% des Gesamtumfangs mit Kugeln gefüllt, die letzten Sektionen sind bereits zu 40% gefüllt.

Für die Zerkleinerung von Keramikstoffen werden Mühlen eingesetzt, die mit Siliziumplatten ausgerüstet sind. In diesem Fall wird das behandelte Gut nicht mit Eisen verunreinigt.

Das zerkleinerte Gut wird durch die Spalte ausgetragen, die sich ringsum am Rande der Bordwand befinden, und gelangt dann in eine Ringrinne.

Kugelmühlen. Beschreibung, Funktionsprinzip, Berechnungen und technische Parameter

Zur Zermahlung eines Produktes bis zur kleinen Korngröße werden Kugelmühlen genutzt, in denen das Produkt durch Kugeln bearbeitet wird. Beides – das Material und die Kugeln – befinden sich gemeinsam in einer hohlen rotierenden Trommel. Beim Zusammenstoß der Stahl- oder Siliziumkugeln mit dem Material wird es zerschlagen und aufgerieben.

Mit zunehmender Drehgeschwindigkeit des Mühlenapparats werden die Zentrifugalkraft und der Steigungswinkel von Kugeln ebenfalls größer. Dieser Winkel steigt solange an, bis das summarische Gewicht der Kugeln die Größe der Zentrifugalkraft überschreitet. Dann fangen die Kugeln an, in einem bestimmten Kurvenverlauf runterzufallen. Falls die Zentrifugalkraft zu groß wird, beginnen die Kugeln, zusammen mit der Mühle zu rotieren, während die Materialzerkleinerung stoppt. Deswegen ist es sinnvoll, die Drehzahl des Mühlenapparates zu ermitteln, bei der die Kugeln von der maximalen Höhe und mit der höchsten Geschwindigkeit runterfallen werden.

Für eine Kugel, die sich im Punkt m befindet, lässt sich die Maximalzahl der Trommelumdrehungen wie folgt errechnen.

Trommel-Kugelmühlen

Die Kugel ist Kräften ausgesetzt, die in verschiedenen Richtungen wirken. Dabei ist die Zentrifugalkraft gleich

C = m·ω²·r = (G·ω²·r)/g

und die Teilgröße des Kugelgewichts

P = G·sin(α)

wo
G – Kugelgewicht, kgF;
w – Winkelgeschwindigkeit der Trommelrotierung;
D – Trommeldurchmesser, m;
n – Drehzahl pro Minute;
C – Zentrifugalkraft, kgF.

Um das Gleiten der Kugeln zu verringern, hat die Panzerung keine glatte,, sondern stufen- oder wellenförmige Oberfläche. Somit wird bei der Drehzahl, die nach der oben stehenden Formel errechnet wurde, die nötige Steighöhe der Kugeln erreicht.

Trommel-Kugelmühlen

Das Gewicht der Kugeln muss ausreichend sein, um die Zerkleinerung recht großer Stücke des beschickten Materials zu ermöglichen. Da die Kugeln aus unterschiedlicher Höhe runterfallen, fällt es mitunter schwer, die von ihnen geleistete Arbeit genau zu berechnen. Um einen effizienten Betrieb einer Kugelmühle zu gewährleisten, muss das Verhältnis zwischen der Kugelgröße und den beschickten Mahlgut-Stücken stimmen. Falls im Mahlgut viele große Stücke vorkommen, werden sie nicht zermahlt, sondern sammeln sich zwischen den Kugeln an und stoppen somit die Arbeit der Mühle. In diesem Fall muss man die Mahlgut-Stückgröße verkleinern oder die Größe der der Kugeln vergrößern. Das Letztere würde jedoch die Leistung der Mühle verringern.

Deshalb macht es Sinn, kleinere Kugeln zu verwenden. Dabei darf das vorgegebene Kugeldurchmesser nicht unterschritten werden. So werden etwa die Kugeln mit weniger als 65 mm Durchmesser nur selten verwendet. Die Effizienz des Mahlvorgangs und die Leistungskennwerte der Mühle hängen vom Füllungsgrad mit den Kugeln ab, dieser darf 25 bis 40% des Trommelumfangs nicht überschreiten.

Die Leistungsparameter der Mühle hängen vom Trommeldurchmesser sowie vom Verhältnis zwischen Durchmesser und Länge der Trommel ab. Bei kleiner Trommellänge wird die Mahlung gröber ausfallen. Um eine Feinmahlung zu erreichen, ist es notwendig, dass eine große Mahlgutmenge in die Mühle zurückgeführt wird. Auf diese Weise wird die Mühle neu beschickt. Falls die Trommel-Länge ziemlich groß ist, erfolgt die Mahlung in deren Vorderteil, während der restliche Teil der Trommel untätig bleibt und dennoch Energie verbraucht. Es gibt kein optimales Verhältnis zwischen Länge und Durchmesser der Trommel. Aber gewöhnlich wird L : D = 1,56–1,64 angesetzt. Die Leistung der Mühle wird auch durch viele andere Faktoren beeinflusst. Das sind insbesondere: der Füllungsgrad der Trommel mit den Kugeln, die Kugelgröße, die Panzerungsform, die Drehzahl beim Rotieren der Trommel, die Mahlfeinheit, die Feuchtigkeit und die Größe der Grobkornfraktion des Mahlgutes sowie der rechtzeitige Austrag des Fertigproduktes.

Die Kugelmühlen unterscheiden sich von anderen Mühlentypen auch durch einen hohen Energieverbrauch. Eine Mühle mit Kugeln (ohne Mahlgut) verbraucht im Leerlauf dieselbe Energiemenge wie eine vollgeladene Mühle. Deshalb gilt es als unrentabel, eine nicht voll ausgelastete Mühle zu betreiben.

Der Kugelmühlen-Typ ist maßgeblich für die gewählte konstruktive Lösung bei den Trommeln. Davon ausgehend werden die Kugelmühlen in Zylinder-, Rohr- und Kegelmühlen unterteilt.

Die Zylindermühlen haben Trommeln mit einem Durchmesser Ø 0,9 – 2,7 m. Je größer die Mahlgutfraktion, desto größer muss auch die Trommel sein. Die Trommeln sind mit Stahl- oder Siliziumkugeln gefüllt. Die Stahlkugeln haben ein Durchmesser Ø 20–185 mm, die Siliziumkugeln 70–100 mm. Die Kugeln sind gleichmäßig über die gesamte Länge der Mühle verteilt. Die Zylindermühlen für die Zermahlung von großen Stücken müssen eine geringe Länge haben.

Die Rohr-Kugelmühlen haben Kugeln, die länger auf das Mahlgut einwirken. Die Trommel haben bei solchen Mühlen eine größere Länge.

Trommel-Kugelmühlen

Die Antriebswelle ist an den Enden mit gefrästen Vorsprüngen und Einbuchtungen versehen, die in die Kupplungen hineingehen. Durch solche Konstruktion wird eine axiale Verschiebung der Mühle zum Reduziergetriebe oder dem Elektromotor verhindert.

Die Kegel-Kugelmühle hat ein Gehäuse, das aus zwei Kegeln besteht, zwischen denen sich ein kurzer Zylinderteil befindet.

Trommel-Kugelmühlen

Die Kegelmühle ist eine abgewandelte Form der Zylinder-Kugelmühle. Dies ist überaus sinnvoll, weil auf diese Weise eine gewisse Proportionalität zwischen der aufgewendeten Ktaft und dem Nutzwiderstand erzielt wird. Bei einer Kegelmühle werden die größeren Kugeln tiefer im Zylinderteil des Gehäuses untergebracht, wobei auf dem Wege zum Austragsteil die Kugelgröße nach und nach abnimmt.

Unten sehen Sie das Schema einer Kegelmühle, die mit einem Luftabscheider ausgestattet ist. Die durch den Lüfter in die Mühle zugeführte Luft erfasst und transportiert das Mahlgut zum Luftabscheider, von wo die Grobkornfraktionen über ein Rohr in die Mühle zurückkehren. Aus dem Zyklon wird das Fertigprodukt entladen, während die Luft über das Rohr in den Lüfter zurückkehrt. Die überschüssige Luft entweicht über das Rohr in die Atmosphäre.

Trommel-Kugelmühlen

Zentrifugale Kugelmühlen

Der Mahlmechanismus stellt Kugeln dar, die zwischen zwei Ringen eingepresst sind. Der untere Ring dreht sich, der obere Ring bleibt unbeweglich. Durch den unteren Ring und den Federndruck, der über den oberen Ring übertragen wird, werden die Kugeln in Bewegung gesetzt. Die Anspannung der Federn wird durch eine Pressmutter reguliert. Der Druck verteilt sich zwischen den Federn gleichmäßig, so dass die Kugeln sich ebenfalls gleichmäßig verschleißen. Das zerkleinerte Gut gelangt über eine Rinne in die Kammer des Mühlenaggregats, wird an den Rand geschmissen und zwischen den Ringen und den Kugeln zermahlen. Schließlich wird es hinausgedrängt und von dort durch Luftstrom zum Abscheider geleitet.

Trommel-Kugelmühlen

Die Mühle hat einen Elektroantrieb mit Keilriemengetriebe. Die Maximalgröße der zerkleinerten Fraktion beträgt 25–40 mm.

Diverse Ausrüstungen

Als Ihr offizieller Vertriebspartner für Trommel-Kugelmühlen übernimmt unser Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) die folgenden Funktionen: Kundensuche für Ihre Produkte auf dem Markt, technische und kommerzielle Verhandlungen mit Kunden über die Lieferung Ihrer Ausrüstung sowie Vertragsabschluss. Bei Ausschreibungen wird unser Unternehmen alle für die Teilnahme erforderlichen Unterlagen vorbereiten und Verträge über die Lieferung Ihrer Ausrüstung abschließen, die Warenlieferung im Zoll anmelden und anschließend die Verzollung der Ware (Trommel-Kugelmühlen) erledigen. Wir werden auch den für die im Außenhandel tätigen Unternehmen richtig ausgefüllten Geschäftspass bei der zuständigen russischen Bank im Rahmen der Währungskontrolle vorlegen. Bei Bedarf kümmern wir uns um die Anpassung und die Einbau von Ihren Produkten in die bestehenden oder die neu gebauten Prozessanlagen.

Wir sind uns sicher, dass unser Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) für Sie zu einem zuverlässigen, qualifizierten und hilfsbereitem Partner und Distributor in Russland werden kann.

Über eine mögliche Zusammenarbeit freuen wir uns und schlagen Ihnen vor, gemeinsam voranzugehen!

Intech GmbH SARLIntech GmbH SARL